Lexikon: Mund

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle


Bild: Sagittalmouth.png Mit einem Mund wird bei allen die Körperöffnung bezeichnet, durch die Nahrung aufgenommen wird.

Je nach Lebewesen und äußerer Struktur bzw. Funktion des Mundes werden auch andere Bezeichnungen verwendet, beispielsweise Mundwerkzeuge, Maul oder Schnabel. In Süddeutschland wird der Mund auch als Fotze | Fotzn bezeichnet.

Entwicklungsbiologie

besitzen in der Regel ein Verdauungssystem, in das Nahrung durch den Mund aufgenommen und durch den Anus|After ausgeschieden wird. Welche der beiden Körperöffnung in der Ontogenese zuerst gebildet wird, bestimmt die Klassifizierung der Tiere als Urmünder (Protostomia, Mund zuerst) oder Neumünder (Deuterostomia, After zuerst).

Manche Tiere, wie Cnidarien oder Planaria, besitzen keinen After; sie scheiden die Verdauungsreste wieder durch den Mund aus. Brachiopoden scheiden gar nicht aus, sie verdauen ohne Überreste. Andere Tiere, wie der Bandwurm, besitzen überhaupt keinen Mund. Da sie im Verdauungssystem eines anderen Tieres leben, erhalten sie die verdaute Nahrung von ihrem Wirtstier an ihrer Aussenhaut, wo sie sie direkt aufnehmen.

Mund des Menschen

Beim Menschen bilden der Mund und seine Teile die vordere Öffnung des menschlichen es. Neben seinen sfunktionen, dem Kauen – also Zerkleinern und Einn – dient er außerdem der Stimmbildung und kann zur genutzt werden. Die Lippen drücken zusammen mit der Mimische Muskulatur|mimischen Muskulatur menschliche Gefühle aus. Der Mundraum geht in den Rachenraum über.

Teile des Mundes

  • Lippe (Anatomie)|Lippen
  • Zunge
  • Harter und weicher
  • Uvula|Zäpfchen


Kategorie:Verdauungsapparat

da:Mund en:Mouth eo:Buŝo es:Boca fr:Bouche it:Bocca (anatomia) ja:口 nl:Mond pl:Jama ustna pt:Boca sk:Ústna dutina su:Baham sv:Mun zh-min-nan:Chhùi-khiuⁿ