Lexikon: Adenosindiphosphat

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

ADP.png|thumb|350px|Strukturformel von ADP: Adenosindiphosphat Adenosindiphosphat (ADP) ist ein Produkt, das beim Verbrauch von (ATP) anfällt. Es besteht aus den Bestandteilen Adenin, Ribose und einer zweiteiligen Phosphatkette.

Adenosin mit einer einteiligen Phosphorkette heißt analog AMP (Adenosinmonophosphat); mit einer dreiteiligen Phosphorkette heißt es Adenosintriphosphat (ATP). ATP ist von diesen drei Molekülen das energiereichste Molekül - AMP das energieärmste.

Eine Reaktionsgleichung kann wie folgt lauten:

ATP + Enzym + Substrat -> Enzym + Produkt + ADP

Dabei wird die Bindung zwischen dem zweiten und dritten Phosphat der Phosphatkette aufgelöst. Das Substrat wird phosphoryliert, d.h. Substrat und Phosphat verbinden sich zu einem Molekül. Das Produkt ist energiereicher als das Substrat. Das energiearme ADP wird durch energieliefernde Reaktionen im Körper wieder zum energiereichen ATP phosphoryliert.

Bei allen , also allen Pflanzen und Tieren, finden diese Reaktionen in ganz bestimmten Teilkörperchen (Organell|Organellen) der Zelle, den Mitochondrium|Mitochondrien, statt.

Kategorie:Biochemie Kategorie:Chemische Verbindung

en:Adenosine diphosphate fr:Adénosine diphosphate ja:アデノシン二リン酸