Lexikon: Rotluchs

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Rotluchs
Bild: Rotluchs2.jpg
Systematik (Biologie)|Systematik
Ordnung: (Carnivora)
Überfamilie: (Feloidea)
Familie: (Felidae)
Unterfamilie: Felinae
Gattung: (Lynx)
Art: Rotluchs (L. rufus)

Bild: Bobcatonwires.jpg Der Rotluchs (Lynx rufus) ist eine in Nordamerika verbreitete Art der . In den und Kanada ist er unter dem Namen "Bobcat" bekannt. Oft wird er auch einfach als "Wildcat" bezeichnet, da er neben dem die bekannteste und häufigste wilde Katzen|Katze Nordamerikas ist.

Merkmale

Der Name "Rotluchs" ist wenig passend, denn es gibt zahlreiche Farbvarianten. Manche sind tatsächlich rotbraun, andere aber ockergelb oder grau. Das Fell trägt eine mehr oder weniger deutliche schwarze Fleckenzeichnung. Vom Kanadischer Luchs|Kanadischen Luchs unterscheidet sich der Rotluchs durch eine geringere Größe (Kopfrumpflänge 80 cm, Schwanz 15 cm, Schulterhöhe 55 cm), ein kurzhaarigeres Fell, weniger ausgeprägte Ohrpinsel, und kleinere Tatzen.

Lebensraum

Verbreitet sind Rotluchse vom Süden Kanadas über die gesamten bis in den Süden s. Im äußersten Norden überschneidet sich ihr Verbreitungsgebiet mit dem des Kanadischen Luchses - beide Spezies gehen einander aber aus dem Weg. Am häufigsten ist der Rotluchs in den Südstaaten.

Rotluchse leben in verschiedenen Habitaten: dichte Wälder, offene Prärie, die kalifornischen Wüsten und die Gebirge der Rocky Mountains wie der Appalachen beherbergen allesamt Populationen von Rotluchsen.

Lebensweise

Der Rotluchs ist ein nachtaktiver Einzelgänger. Er macht Jagd auf Hasen (65 %) und Nagetiere (25 %), seltener auf Vögel oder Hirschkälber. In jüngerer Zeit wurden Rotluchse im Südosten der USA immer weniger scheu. Sie leben häufiger in der Nähe von Dörfern und dringen auch in Geflügelställe ein.

Kategorie:Katzen

bg:Червен рис da:Rødlos en:Bobcat es:Lince rojo fr:Lynx roux it:Lynx rufus