Lexikon: Salicylsäure

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Strukturformel
Bild: Salicylsäure.png
Allgemeines
Name Salicylsäure
C_7H_6O_3
Andere Namen 2-Hydroxybenzoesäure
Kurzbeschreibung Weißes Pulver
69-72-7
Sicherheitshinweise
Bild: Gefahrensymbol_X.png
Xn - Gesundheitsschädlich
R- und S-Sätze R 22,36/38
S 26,28,39
HandhabungSchutzmaßnahmen: Handschuhe, Atemschutz o.ä.
LagerungTemperaturbereich, Belüftet, trocken o.ä.
MAK Maximale Arbeitsplatzkonzentration ml/m3
LD50 (Ratte)891 mg/kg
LD50 (Kaninchen)>10 g/kg
Flammpunkt 157 °C
Physikalische Eigenschaften
fest
farblos
Dichte 1.44 g/cm³
138.12 g/
159 °C
211 °C 20 mm Hg
Sublimation 70 °C ?? mm Hg
27 hPa (211°C)
Weitere Eigenschaften
2 g/l (Wasser bei 20 °C)
Gut löslich in , , Aceton
Schlecht löslich in Wasser (kalt)
Unlöslich inLösungsmittel
pKs-Wert 2.97
Kristall
Gittertyp angeben
Thermodynamik
Standardbildungsenthalpie|ΔfH0g kJ/Mol|mol
ΔfH0lkJ/Mol|mol
ΔfH0skJ/Mol|mol
S0g, 1 barin J/(mol · K)
S0l, 1 barin J/(mol · K)
S0sin J/(mol · K)
Analytik
Klassische VerfahrenMit Fe3+ Bildung eines violetten Chelats, Vitali-Morin-Reaktion, Chromotropsäure-Reaktion, Decarboxylierung zu

SI-Einheitensystem|SI-Einheiten wurden, wo möglich, verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, wurden Normbedingungen benutzt.


Salicylsäure (o-Hydroxybenzoesäure) kommt in Form ihres Methylesters in ätherischen Ölen und als Pflanzenhormon in den Blatt (Pflanze)|Blättern, Blüte (Botanik)|Blüten und Wurzel (Pflanze)|Wurzeln verschiedener vor. Ihren Namen bekam sie, da sie früher vor allem aus der Rinde verschiedener Weiden (Botanik)|Weiden (wissenschaftlich Salix spec.) gewonnen wurde.

Sie ist auch unter dem Namen Spirsäure bekannt, da sie aus dem Saft der Spirstaude (lateinisch: Spiraea ulmaria, deutsch: Mädesüß, einer Staude aus der Familie der Rosengewächse, die vorwiegend auf Nasswiesen wächst) gewonnen werden kann. Von der Bezeichnung Spirsäure leitet sich auch der Markenname Aspirin ab: A(cetyl)-spir(säure)-in.

Technisch wird sie durch die Kolbe-Schmitt-Synthese aus und Natriumphenolat hergestellt. Diese künstliche Herstellung hat die Gewinnung aus Weidenrinde weitestgehend verdrängt.

Sie dient zur Herstellung von Farb- und Riechstoffen und der (bekannt unter dem Markennamen ), die als schmerzstillendes und entzündungshemmendes Verwendung findet. Da Salicylsäure hautauflösend ist, wird es auch als Keratolyticum, etc. in der Behandlung von n und verwendet. Außerdem hat sie eine Bakterizid|Bakterien abtötende Wirkung, ihr Einsatz als ist allerdings verboten.


Kategorie:Arzneistoff Kategorie:Chemische Verbindung

bg:Салицилова киселина da:salicylsyre en:Salicylic acid fr:Acide salicylique ja:サリチル酸 pl:Kwas salicylowy