Lexikon: Samenpflanzen

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Samenpflanzen
Bild: PinusSylvestris.jpg (Pinus sylvestris)]]
Klassifikation:
Domäne: (Eucaryota)
: (Plantae)
: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
: Samenpflanzen
Wissenschaftlicher Name
Spermatophyta
en
  • Palmfarne (Cycadophyta)
  • Ginkgopflanzen (Ginkgophyta)
  • (Coniferophyta)
  • Gnetophyta
  • (Magnoliophyta)

Die Samenpflanzen (Spermatophyta) sind eine Abteilung (Biologie)|Überabteilung der Gefäßpflanzen (Tracheobionta), die sich durch Same (Pflanze)|Samen Fortpflanzung|fortpflanzen. Je nachdem, ob die Samen nur teilweise oder völlig in die Fruchtblätter eingehüllt sind, unterscheidet man traditionell Nacktsamige Pflanzen|Nacktsamer (Gymnospermae) und (Magnoliophyta, ehem. Angiospermae). Die Nacktsamer bilden jedoch keine Kladistik|monophyletische Gruppe, das heißt, sie umfassen nicht alle Nachkommen ihres letzten gemeinsamen Vorfahrens.

Merkmale

Kennzeichnend für alle Samenpflanzen sind die Blüte (Botanik)|Blüten und Samen. Die Blüten stellen zunächst eine Zusammenfassung von Sporangien tragenden Blättern dar (Fruchtblätter und Staubblätter). Die Nacktsamer werden in der Regel durch den Wind bestäubt. Bei ihnen sind die Staub- beziehungsweise Fruchtblätter oft zu Zapfen zusammengefasst. Die Bedecktsamer haben meist einen komplexeren Blütenbau: Um die Staubblätter herum befinden sich Kronblätter, die häufig der Anlockung von Insekten oder anderen Tieren zwecks Bestäubung dienen. Kelchblätter schützen die Blüte, insbesondere vor dem Aufblühen, also als Knospe.

Fortpflanzung

Die Samenpflanzen durchlaufen einen Generationswechsel: Es wechseln sich - wie bei Farnen und Moosen Sporophyt und Gametophyt ab. Der Sporophyt ist die Pflanze, die gemeinhin als Baum, Strauch oder Kraut bekannt ist. Die Fortpflanzungsorgane befinden sich in der Blüte. Dort werden in den Pollensack|Pollensäcken der Staubblatt|Staubblätter die Pollenkörner erzeugt. In den Fruchtblättern bildet sich der Embryosack. Der männliche Gametophyt wächst aus dem Pollenkorn (das den Sporen eines Farnes entspricht) als Pollenschlauch heraus, der durch den Griffel zum Embryosack wächst und dort die Eizelle befruchtet. Der Embryosack stellt den weiblichen Gametophyten dar. Er bildet die Eizelle. Beide Gametophyten haben nur den halben Chromosomensatz des Sporophyten.

Systematik

Die Samenpflanzen unterteilen sich in fünf verschiedene Abteilung (Biologie)|Abteilungen:

  • Palmfarne (Cycadophyta)
  • Ginkgopflanzen (Ginkgophyta)
  • (Coniferophyta)
  • Gnetophyta
  • (Magnoliophyta)

Die ersten vier werden formell zu den Nacktsamern zusammengefasst, bilden aber, wie bereits erwähnt, keine natürliche Gruppe.

Siehe auch: Systematik des Pflanzenreiches

Kategorie:Pflanzen

da:Frøplante en:Spermatophyte es:Spermatophyta fi:Siemenkasvit fr:Spermaphyte he:צמחי זרע ja:種子植物 nl:Spermatophyta pl:Rośliny nasienne pt:Espermatófita sv:Spermatophyta