Lexikon: Sexualpilus

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Bei der Konjugation zweier kann Erbinformation mittels eines Sexualpilus erfolgen. Dabei entsteht ausgehend von einem der beiden Bakterien eine Brücke aus . Der DNA- Doppelstrang wird aufgewunden und Teile eines Stranges (dabei ist es egal, welche) wandern vom Donator(=Spender) zum Akzeptor(=Empfänger). Danach löst sich die Plasmabrücke auf und beide Bakterien vervollständigen den Einzelstrangbereich zu einem Doppelstrang. Da Bakterien kein Geschlecht und damit keine Sexualität haben, ist der Begriff Sexualpilus jedoch irreführend und sollte nicht verwendet werden. Die korrekte Bezeichnung ist F-Pilus, abgeleitet von Fertilität.

Kategorie:Genetik Kategorie:Mikrobiologie