Lexikon: Tauchen

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

weiteres siehe Tauchen (Begriffsklärung) ---- Als Tauchen bezeichnet man im allgemeinen das Eindringen eines Körpers in eine . Häufig ist damit das Tauchen von Menschen unter Wasser gemeint. Im Gegensatz zum Schwimmen und Schnorcheln ist beim Tauchen der gesamte Körper unter der Wasseroberfläche.

Bild: Hobbytaucherin1.jpg Bild: Zzmale3.jpg Neben den Sporttauchen|Sport- und dem, zum Sporttauchen zählenden, technischen (TEK)-Tauchern (s. technisches Tauchen), die ihrem Hobby nachgehen, gibt es eine Reihe von Tauchern, die als Berufstaucher das Gerätetauchen gewerbsmäßig in den verschiedensten Formen ausüben. Spezialisierte Berufstaucher finden sich zudem

  • bei den Rettungskräften wie der Feuerwehr und dem Katastrophenschutz (Rettungstauchen)
  • im Öffentlichen Dienst, d. h. beim Zoll und der Polizei
  • bei der Bundeswehr sowohl beim Heer als auch bei der Marine
  • bei Forschung|wissenschaftlichen Instituten und Ozeanographie|ozeanographischen Forschungseinrichtungen
  • als Offshore-Taucher in jedem maritimen Industriebereich, z. B. der Ölindustrie oder im Anlagenbau

In Gebieten mit höheren Wassertemperaturen gibt es Taucher, die mit dem Tauchen nach Gegenständen, Pflanzen oder Tieren aller Art ihren Lebensunterhalt verdienen. Überwiegend kommt hier neben der Tauchausrüstung|ABC-Ausrüstung keine umfangreiche Tauchausrüstung zum Einsatz.

Das Tauchen ist mit erhöhten Risken verbunden, z. B. durch mögliche technische Probleme wie das Ventilvereisung|Vereisen von Ventilen, unkontrolliertem Luftverlust durch Beschädigung des Luftversorgungssystems, Barotrauma|Barotraumen durch zu schnelle Druckentlastung (Dekompression) beim Auftauchen bis hin zur Dekompressionserkrankung. Aus diesem Grund gelten für Sport- und Berufstaucher besondere Verhaltensregeln und klar definierte Sicherheitsstandards, die unbedingt eingehalten werden müssen.

Bei dem Tauchen wird in der Regel Pressluft (gereinigte komprimierte „Luft|Oberflächenluft“) verwendet und zumeist nicht, wie oft behauptet, reiner . Lediglich in bestimmten Bereichen des Tec-Diving wird bei extremen Tauchprofilen zuweilen reiner Sauerstoff zur Verkürzung der Dekompressionspausen verwendet.

Spezielle Formen des Sporttauchens

Eistauchen

und Marketing, Umweltwissenschaften sowie ingenieurtechnische Erfassung und Visualisierung von verschiedenen Parametern. Dazu ist auch eine genaue Kenntnis der Möglichkeiten und Besonderheiten bei der Unterwasserforschung notwendig, die möglichst von den Bearbeitern selbst bewertet werden kann. Das Handwerkszeug und Möglichkeiten wird den Teilnehmern in speziellen Kursen im wissenschaftlichen Tauchen vermittelt und trainiert.

Orientierungstauchen

siehe Orientierungstauchen

Unterwasserrugby

Ursprünglich zur abwechslungsreicheren Gestaltung des Tauchtrainings in der Halle entwickelt, hat sich Unterwasserrugby inzwischen zu einer interessanten eigenständigen Sparte des Tauchsports entwickelt.

Geschichte des Tauchens

Siehe: Zeittafel Tauchen

Websites


Kategorie:Sportart Kategorie:Wassersport Kategorie:Tauchen


en:scuba_diving