Lexikon: Trijodthyronin

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Trijodthyronin (T3) oder auch synth. Liothyroninhydrochlorid ist eines von zwei wichtigen nhormonen. Neben dem Tetrajodthyronin (T4), auch oder Levothyroxin genannt, ist es das wirksamste Hormon der Schilddrüse. (Aktivität drei- bis fünfmal höher als T4)

Chemie

Bei Liothyronin handelt es sich um 0-(4-Hydroxy-3-iodophenyl)-3,5-diiodo-L-tyrosin. Das T3-Molekül enthält 58,5 % . Die chemische Formel von Liothyronin lautet C15H12I3NO4 und das Molekulargewicht beträgt 651.

T3 bildet nur einen Anteil von 5-10 % (Thyroxin 90-95%) der beiden Schilddrüsenhormone und hat eine (HWZ) von ca. 10-19 Stunden im menschlichen Körper, wird also sehr schnell wieder abgebaut. Dies ist nur möglich, da es aus T4 mit Hilfe von en bei Bedarf neu gebildet wird.

T3 wie auch T4 liegen in gebundener, inaktiver zu ca. 99 %, sowie auch in freier Form, ca. zu 1 % vor.

T3 Normalwerte im Blutserum (Erwachsene)

  • Gesamt-T3: 0,9-1,8 ng/ml oder 1,4-2,8 nmol/l
  • freies T3: 3,5-8,0 ng/l oder 5,4-12,3 pmol/l

Der hormonelle Regelkreis der Schilddrüse

Der Hypothalamus schüttet das Thyrotropin Releasing Hormon|TRH (Thyreotropin-Releasinghormon) aus. TRH regt die Hypophyse zur Ausschüttung von Thyreotropin|TSH (Thyroidea stimulierendes Hormon) an.

Das TSH der bewirkt eine verstärkte Bildung der Schilddrüsenhormone T3 und T4. Die Schilddrüsenhormone gelangen über die Blutbahn an die Zielzellen und entfalten dort ihrer Wirkung. Über die Blutbahn gelangen die Hormone auch in den Bereich von und Hypophyse. Diese können mit speziellen Rezeptoren den T3 und T4 Blutspiegel wahrnehmen. Je nach Lage wird dann die Bildung von TRH und TSH gehemmt oder angeregt.

Wirkungsweise

(siehe auch )

Beim gesunden Menschen dienen die Schilddrüsenhormone der Aufrechterhaltung einer ausgeglichenen Energiebilanz des Organismus. Sie ermöglichen, dass der Stoffwechsel dem jeweiligen Bedarf angepasst wird. Im Kindesalter regen die Hormone die Tätigkeit der Körperzellen aller Organe an. Sie fördern in diesem Lebensabschnitt das Wachstum.

Im Erwachsenenalter haben sie auf die Gewebe des Gehirns, der Hoden und der Milz keinen Einfluss, in allen anderen Geweben steigern sie den Stoffwechsel. Die biochemische Wirkung in der einzelnen Körperzelle ist noch nicht ganz genau geklärt.

Wichtig ist aber, dass die Schilddrüsenhormone auf die Tätigkeit anderer endokrinen Drüsen einwirken. So fördern sie die Abgabe des Wachstumshormons Somatotropin|STH durch die Hypophyse, greifen in den stoffwechsel über Steigerung der freisetzung aus der ein und regen die Tätigkeit der , besonders der an. Eine Wechselwirkung mit den Sexualhormonen ist ebenfalls bekannt.

Die Wirkungsweise lässt sich gut anhand der Symptome der Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder der Schilddrüsenunterfuntion (Hypothyreose) erkennen.

----

Liothyronin (zum Beispiel das verschreibungspflichtige Präparat Thybon) wird manchmal bei der Therapie der Unterfunktion in Kombination mit Thyroxin verschrieben, zum Beispiel wenn der Patient nicht genügend eigenes T3 aus dem Thyroxin bildet.


Achtung

In der Bodybuilderszene wird es noch häufig zum "schnellen Fettabbau" illegal angepriesen. Es bewirkt beim Gesunden eine (gewollte) Schilddrüsenüberfunktion, die den Fettabbau und den Stoffwechsel beschleunigen soll und den Appetit vermindert.

Das kann verheerende Folgen für den Körper haben. (Herzschwäche, Knochenabbau, chronische Schilddrüsenerkrankungen, etc.)

T3 ist ebenso wenig zum Abnehmen geeignet!


Hinweis: die obigen Darstellungen von T3 entsprechen möglicherweise dem üblichen Lehrbuchwissen und den allgemein anerkannten Dogmen der etablierten Medizin, allerdings wirkt T3 auch im Gehirn und der Appetit ist unter T3 nicht merklich vermindert. Dieser Gesundheitshinweis mit dem Titel Achtung ist aus juristischen Gründen sinnvoll, aus wissenschaftlicher Sicht ist er mehr als irreführend. Man muss differenzieren zwischen Aussagen zu T3 als Medikament nach dem Arzneimittelgesetz und T3 als Molekül/Substanz. Im Gegensatz zu diesen Ansichten hat die Anwendung von T3 anstelle von T4 viele Vorteile und wenig Nachteile. In geeigneter Dosis hat T3 bei euthyreoten und hypothyreoten Menschen keine verheerenden Folgen, im Gegenteil. In der wissentschaftlichen Originalliteratur finden sich keine Hinweise darauf, dass T3 in physiologischer Dosis zu Herzschwäche, Knochenabbau, chronischen Schilddrüsenerkrankungen, etc. führt. Da diese Legende aber in Raum steht ist es aus haftungsrechtlicher Sicht für bestimmte Personengruppen sinnvoll nicht das Gegenteil zu behaupten. Das Molekül T3 ist zum Abnehmen geeignet, aber nicht jeder der T3 nimmt nimmt auch ab. Es gibt aber kein zu dieser Indikation zugelassenes T3 Medikament. Es ist keineswegs illegal T3 zum Zwecke des Abnehmens in sachlicher Weise zu empfehlen, es sei denn die empfehlende Person hätte die Absicht mit T3 zum Zwecke des Abnehmens Handel zu treiben, ohne es vorher als Medikament zugelassen zu haben (und hätte ihren Wohnsitz nicht im Ausland) oder mit T3 ohne korrekte Aufklärung und/oder ohne -Erlaubnis die Heilkunde ausüben zu dürfen- zu therapieren. Wer sich also für T3 interessiert sollte sich nicht ausgerechnet durch den Gesundheitshinweis mit dem Titel Achtung entmutigen lassen durch Lesen der Originalliteratur und durch Selbstversuche die Wahrheit über T3 zu erforschen.

Kategorie:Hormon

en:Thyroid hormone es:Tiroxina fr:Thyroxine ja:甲状腺ホルモン nl:Tri-joodthyronine pl:Tyroksyna zh:甲状腺ç´