Lexikon: Umweltinformationssystem

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Ein Umweltinformationssystem (UIS) dient der rechnergestützten Erfassung und Verwendung von daten, sowie dem . Dabei nutzt es auch in großem Umfang Geoinformationssysteme (GIS).

Seine großmaßstäbigen (detailreichen) Basisdaten kommen aus Landinformationssystemen und anderen raumbezogenen Primärdaten (z.B. Kataster und , Messungen und Analysen von Boden, Wasser und Luft, Testbäume, usw). Sie bestehen wie in anderen Systemen aus - und Sachdaten (Attribute).

Die kleinmaßstäbigen Daten sind meist aggregiert, klassifiziert oder stammen aus Statistiken, stellen also Sekundärdaten dar:

  • Zustand des s (z.B. aus der ),
  • Art und Zustand von Gewässern und ,
  • Luftgüte, Emission (Umwelt)|Emissionen, Immissionen,
  • Sekundärdaten über Fabriken, usw.

Beispiele von UIS

  • http://www.noel.gv.at/service/bd/bd5/noegis/ NÖGIS (Niederösterreich)
  • http://www.umweltbundesamt.at/ Umweltschutz in
  • http://www2.lfu.baden-wuerttemberg.de/lfu/uis/info/ Umweltinformationssystem Baden-Württemberg (WAABIS)


Kategorie:Geoinformatik Kategorie:Informationssystem