Lexikon: Einzeller

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Man kann Lebewesen nach ihrem Aufbau in Einzeller und Mehrzeller einteilen. Einzeller bestehen nur aus einer einzigen Zelle (Biologie)|Zelle und bilden allenfalls Zellkolonien. Vor etwa 3,5 Milliarden Jahren gab es die ersten Einzeller.

Einzellige umfassen alle Archaeen|Archaebakterien und Eubakterien sowie viele Protisten. Nach älterer Auffassung sind auch manche , und einzellig. So wurden etwa die Amöben zu den tierischen Einzellern, manche ihrer Vertreter zu den Schleimpilzen und begeißelte Flagellaten wie Euglena wechselweise zu den einzelligen Algen oder den einzelligen Tieren gerechnet. Nach neuerer Ansicht stellt man alle Eukaryoten|eukaryotischen Einzeller in das Reich (Biologie)|Reich der Protista.

Schleimpilze allerdings werden nach neuesten Erkenntnisse einem eigenen Reich zugeordnet, obwohl sie im Normalfall nur aus einer Zelle bestehen, diese jedoch bis zu 80 cm Durchmesser haben kann. Eine Zuordnung in das Reich der ist ebenfalls schlecht möglich, da sie auch teilweise amöboide Lebensweisen haben.

Die Einteilung in Ein- und Mehrzeller ist rein beschreibend und gibt keinerlei Information über den Verwandtschaftsgrad der Lebewesen, ihre Lebensweise oder ihren inneren Aufbau und ihre Stoffwechselvorgänge.


Siehe auch: Portal Lebewesen, Capsal


Weblinks

Kategorie:Zoologie

bg:Едноклетъчно cy:Organebau ungellol eo:unucxelulo nl:Eencellige