Lexikon: Gummi

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Gummi (aus dem Ägyptische Sprache|ägyptischen kami- Gummi arabicum) bezeichnete ursprünglich Kautschuk oder andere kautschukähnliche Pflanzensäfte, die beim Eintrocknen durch Polymerisation zu plastisch - elastischen Feststoffen verhärten. Heutzutage kann man unterscheiden zwischen:

  • dem wasserlöslichen Anteil der Gummiharze aus dem Milchsaft bestimmter ().
  • spezieller - der Bezeichnung für Vulkanisierung|vulkanisierten Kautschuk oder Kunstkautschuk. Siehe dazu Gummi (Werkstoff)
    • Gummi hat die Funktion des Schutzes der Karkassen von Fördergurten.

"Gummi" hat auch spezielle umgangssprachliche Bedeutungen:

  • Einweg-GummiHandschuh|handschuhe aus einem reinen und nicht vulkanisierten Naturkautschuk hergestellt.
  • Radiergummi
  • "Gib Gummi!" = sinnloses Gasgeben - also dafür sorgen, dass möglichst viel von dem Rohstoff auf der Straße liegen bleibt.
  • "Gummi" = Synonym für Kondome.
  • Der Gummibär wird nicht aus Kautschuk, sondern aus einer anderen (essbaren) Substanz mit gummiartigen Eigenschaften, z.B. Pektin oder Gelatine, hergestellt.

Weblinks

Kategorie:Kunststoff

bg:Каучук en:Rubber es:Hule fr:Caoutchouc he:גומי id:Karet ja:ゴム nl:Rubber pl:Guma pt:Borracha sv:Gummi zh:æ©¡è†