Lexikon: Hand

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle


Bild: Hand.jpg

Die Hand (Medizin|med./Latein|lat.: manus) ist das Greifwerkzeug der Arm|oberen Extremitäten (Arme) des Menschen. Gemeinsam mit der Hand der meisten Primaten ist sie durch den Opposition (Daumen)|opponierbaren Daumen ausgezeichnet.

Sie besteht aus:

  • Der Handwurzel mit den 7 Handwurzelknochen (Kahnbein, Kopfbein, Großes Vieleckbein, Kleines Vieleckbein, Dreieckbein, Erbsenbein, Hakenbein),
  • der Mittelhand mit den 5 Mittelhandknochen und
  • den 5 n mit 14 Fingerknochen (zwei für den Daumen und je drei für die anderen vier Finger)
  • sowie aus einem komplexen Satz von Muskulatur|Muskeln, Sehne (Anatomie)|Sehnen und Handnerv|Nerven wie auch der diese bedeckenden Haut mit ihren Hautanhangsgebilden und Hautsinnesorgan|Sinnesorganen (freie Nervenendigungen, Merkel-Zellen u.a.)

Die Entwicklung der Hand zu einem komplexen Tast- und Greiforgan war eine wesentliche Voraussetzung für die Hominisation|Menschwerdung, wie die Anthropologie nachweisen konnte, sich aber auch an der Größe der zuordenbaren Hirnareale zeigt. Zudem wird die Wertigkeit der Hand in der Deutsche Sprache|deutschen Sprache mit Begriffen wie Handeln, Handhaben, Be-griff u.a.m. betont.

Für Kreationismus|Kreationisten ist die wunderbare Komplexität, Flexibilität und Harmonie der menschlichen Hand ein Argument für eine gezielte Schöpfung Gottes gemäß dem Bibel|biblischen Schöpfungsbericht.

Siehe auch: Handchirurgie - Händedesinfektion

Bild: Handskelett_MK1888.png
Handskelette bei Säugetieren
aus Meyers Konversationslexikon 1888

Merkspruch für die Handwurzelknochen

Ein Kahn der fuhr im Mondenschein im Dreieck um das Erbsenbein. Vieleck groß, Vieleck klein, am Kopf da muss ein Haken sein.

Weblinks


Kategorie:Knochen Kategorie:Anatomie

cy:Llaw da:Hånd en:Hand es:Mano he:כף יד ja:手 nl:Hand sv:Hand zh:手