Lexikon: Hopfen

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Hopfen
Bild: Hopfenblüte.jpgHopfenblüte
Bild: Hopfenanbau.jpgHopfenanbau
'
: Blütenpflanzen (Magnoliophyta)
: Zweikeimblättrige (Magnoliopsida)
: Hamamelidae
: Brennesselartige (Urticales)
: Hanfgewächse (Cannabaceae)
: Hopfen (Humulus)

Hopfen (botanisch Humulus lupulus L.) ist eine Gattung (Biologie)|Pflanzengattung in der Familie (Biologie)|Familie der Hanfgewächse, seine Wirkstoffe sind psychoaktiv. Er enthält unter anderem Phytoöstrogen|Phytoöstrogene, also Wirkstoffe, die dem ähnlich sind und bei Wechseljahresbeschwerden helfen sollen. Allgemein gilt Hopfen als beruhigend.

Alle Arten von Hopfen sind Kletterpflanzen. Die hiesigen Pflanzen sind mehrjährig und können bis zu fünfzig Jahre alt werden. Der japanische Hopfen ist einjährig. Die Pflanze windet sich im Uhrzeigersinn und wächst bis zu dreißig Zentimeter in 24 Stunden.

Die Hauptanbaugebiete für Hopfen in Deutschland (25% des Weltanbaues!) finden sich in der Hallertau und um Tettnang.

Die Gattung enthält die Art (Biologie)|Arten:

  • Echter Hopfen (bot. Humulus lupulus L.), die beim brauen benutzt wird, und
  • Japanischer Hopfen (bot. Humulus scandens (Lour.) Merr.).

Kategorie:Bedecktsamer Kategorie:Heilpflanze Kategorie:Pflanzliche Droge

en:Hop (plant)