Lexikon: Hydrazin

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Strukturformel
Bild: Hydrazin_Strukturformel.png
Allgemeines
Name Hydrazin
N2H4
Andere Namen Hydrazinium, Hydrazinanhydrid, Diamine, Diamid, Diazan, Hydrazin Base
Kurzbeschreibung klare, farblose, ölige Flüssigkeit
302-01-2
Sicherheitshinweise
Bild: Gefahrensymbol_T.png Bild: Gefahrensymbol_N.png
R- und S-Sätze R: 10 - 23/24/25 - 34 - 43 - 45 - 50/53, S: 45 - 53 - 60 - 61
Handhabung Handschuhe tragen
Lagerung Dicht verschlossen unter Luftausschluss
TRK 0,13 mg/m3
LD50 (Ratte, oral) 90 mg/kg
LD50 (Kaninchen, dermal) 91 mg/kg
Physikalische Eigenschaften
ölige Flüssigkeit
farblos
Dichte 1,01 g/cm³ (20 °C)
32,05 g/
2° C
113 °C
21 mbar bei 20 °C
Weitere Eigenschaften
in g/l LM (angeben welches!) (bei xx in °C)
bei mehreren Zeilenumbruch!
Gut löslich in ,
Schlecht löslich in Lösungsmittel
Unlöslich in Lösungsmittel
Analytik
Klassische Verfahren mit Zugabe von und p-Dimethylaminobenzaldehyd

SI-Einheitensystem|SI-Einheiten wurden, wo möglich, verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, wurden Normbedingungen benutzt.

Hydrazin ist eine -Verbindung mit der Molekülformel N2H4. Es ist eine farblose, ölige, alisch riechende Flüssigkeit. Hydrazin ist giftig und im Tierversuch Krebs (Medizin)|krebsauslösend (). Technisch gibt es mehrere Wege zur Synthese von Hydrazin. Entweder durch Einwirkenlassen von konzentrierter Ammoniaklösung oder gasförmigem NH3 auf Natriumhypochlorit NaClO oder durch Ammoniak oder in Gegenwart von Aceton (Acetonverfahren). Das 100%ige Hydrazin ist im Handel nicht erhältlich, sondern nur die verdünnte Lösung. Konzentrierte Lösungen sind in Verbindung mit anderen Oxidationsmitteln hoch explosiv, teilweise hypergol. Man verwendet Hydrazin deshalb vor allem in Raketentreibstoffen und zur elektrochemischen Stromerzeugung in Sekundärzelle|Sekundärzellen. Ferner werden verdünnte Lösungen auch als Reagenzien im Labor sowie zur Konditionierung von Kesselspeisewasser in Großkraftwerken mit Betriebsdrücken über 125 bar und bei Schiffsrümpfen als Korrosionsinhibitoren verwendet.

Siehe auch: 1,1-Dimethylhydrazin (UDMH)

Kategorie:Chemische Verbindung

en:Hydrazine fr:Hydrazine it:Idrazina nl:Hydrazine pl:Hydrazyna