Lexikon: Industrie

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Der Begriff Industrie stammt Etymologie|etymologisch vom ischen industria = Betriebsamkeit, Fleiß.

Industrie ist der größte Wirtschaftszweig in Deutschland.Hier erfolgt die gewerbliche Verarbeitung von Stoffen, deren ursprüngliche Form zur Bedarfsdeckung ungeeignet ist, zu Produktions- oder Konsumgütern.

  • neben Handwerk, , Dienstleistung und die wichtigste Beschäftigungsform und ein bedeutender Wirtschaftssektor in modernen Zivilisationen
  • eine Bezeichnung für eine differenzierte Produktionsform (siehe auch: Industriezweige) mit einem hohen Grad an Mechanisierung und Automatisierung im Gegensatz zur handwerklichen Produktion
  • eine populäre Bezeichnung für jede Art beruflicher Beschäftigung, die nicht vom Staat getragen ist.

Wichtige Industriezweige

  • Aluminiumindustrie
  • Automobilindustrie
  • Bergbau|Bergbauindustrie
  • Chemische Industrie
  • Elektroindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Maschinenbauindustrie
  • Papierindustrie
  • Petrochemische Industrie
  • Pharmazeutische Industrie
  • Stahlindustrie
  • Tabakindustrie
  • Textilindustrie
  • Medienindustrie, wie Filmindustrie und Musikindustrie

Siehe auch

  • Industrialisierung
  • IHK, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.|BDI
  • Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände|BDA
  • Wirtschaft
  • (Industrie-)Gewerkschaft
  • Altindustrialisierter Raum|Altindustrie

Weblinks


da:Industri en:Industry eo:Industrio et:Tööstus fr:Industrie ja:産業 simple:Industry sv:Industri zh:工业

Kategorie:Technik Kategorie:Wirtschaft