Lexikon: Immunsuppression

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Immunsuppression ist die künstliche Unterdrückung von Immunreaktonen z.B. bei en oder Autoimmunkrankheiten (Methoden und Angriffspunkte).

Als immunsuppressiv wirkend ist vor allem bekannt. Ausdauersport, wie professionell betriebener , wurde durch einige Studien eine immunsuppressive Wirkung nachgesagt. Allerdings konnte in der bis dahin größten Studie (SCHMIDT, Achim (2002): Radsport und Immunsystem. Vergleich hämatoligischer und endokrinologischer Parameter von Radamateuren und Radprofis im Saisonverlauf, Köln) in Bezug auf Dauer (11 Monate) und Teilnehmer (7 Radprofis, 7 Radamateure) ein derartiger Zusammenhang nicht nachgewiesen werden.

Die Ergebnisse der Studie deuten auf eine Verbesserung des s hin. Die Aussagekraft von immunologischen Untersuchungen anhand von Blutproben ist jedoch als eingeschränt zu betrachten, da sich im lediglich 2 - 4 % der population befinden, die restlichen 96 - 98 % befinden sich in Gewebestrukturen, eine Untersuchung gestaltet sich daher hier entsprechend schwierig.

Nebenwirkungen

  • Verminderte oder fehlende Abwehrkraft gegen en.

Siehe auch

  • Immunsuppressivum
  • Basistherapie
  • Immunmodulation
  • Nicht-adaptive Immunabwehr