Lexikon: Militär

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Bild: CIMG3656_oesterr_bheer_gd-k.jpg Der Begriff Militär hat seinen Ursprung aus dem französischen "militaire", aus dem lateinischem: "militaris" (den Kriegsdienst betreffend), von "miles" (Soldat). Als Streitkräfte oder Militär bezeichnet man die bewaffneten Verbände eines Staates oder eines Bündnisses, die dieser zur Verteidigung gegen einen Angriff von außen, oder eben um einen solchen Angriff nach außen zu führen, aufstellt. Meist haben sie aber auch den Auftrag zur Gewährleistung der inneren Sicherheit eines Staates.

Zweck des Militärs ist nicht ausschließlich die Führung von Kriegen, sondern heute zunehmend die Führung von multinationalen Operationen zur Friedenssicherung und -erhaltung wie beispielsweise in Afghanistan oder Bosnien.

Heute wird das Militär in die drei Teilstreitkräfte Landstreitkräfte (Heer), Seestreitkräfte (Marine) und Luftstreitkräfte (Luftwaffe) unterteilt. Manche Nationen ergänzen ihre Streitkäfte durch weitere Teilstreitkräfte. Die deutsche Bundeswehr, die neben den drei genannten noch den Zentralen Sanitätsdienst und die Streitkräftebasis ausweist, bezeichnet diese jedoch als Organisationsbereich. Diese sind damit wie die Marines und die Nationalgarde in den ausdrücklich keine eigenen Teilstreitkräfte.

In demokratisch organisierten Gesellschaften wird heute zwischen der Rolle des Militärs und der der innerstaatlichen Sicherheitskräfte (Polizei) unterschieden. Dagegen sind in vielen Diktaturen diese beiden Funktionen vermischt, und das Militär übernimmt innenpolitische Aufgaben (oft mit dem Ziel der Repression). Ausdruck für diesen Dualismus ist die Miliz, die für Militär und Polizei steht (der Begriff steht auch für Miliz (Volksheer), dem Gegenteil einer Berufsarmee). Ein anderer Ausdruck hierfür ist auch Gendarmerie. Gendarmen sind ebenfalls häufig Teil der Streitkräfte wie in Frankreich oder unterstanden historisch einmal dem Verteidigungsresort wie die Bundesgendarmerie in Österreich. Verfassungsrechtliche und verwaltungsrechtliche Normen stellen dabei sicher daß solche Einheiten im Frieden dem Innen- bzw. dem Justizresort unterstehen.

Militärische Organisationen zeichnen sich durch eine Hierarchie|hierarchische Struktur mit einer Militärischer Befehl|Befehlsgewalt der Militärführung aus. Mitglieder einer militärischen Organisation verzichten auf einen Teil ihrer Freiheiten und Grundrechte. Alle Militärapparate reproduzieren ihren inneren Zusammenhalt durch die periodische Veranstaltung verschiedener Militärrituale. Werden letztere als öffentliches Zeremoniell veranstaltet, dann dienen sie darüberhinaus der symbolischen Unterstreichung der Bedeutung von Militär im nicht-militärischen Teil der Gesellschaft und sind daher oft umstritten.

So genannte Paramilitärische Organisation|paramilitärische Organisationen, die in vielen nicht als Krieg bezeichneten Bewaffneter Konflikt|bewaffneten Konflikten (etwa Bürgerkriegen) teilnehmen, gelten nicht als Militär und werden nach internationalen Konventionen auch anders behandelt.

Die Militärtechnik gilt als Vorreiter in der Technik, so wurden beispielsweise Techniken wie das Fernsehen, das Internet oder Global Positioning System|GPS aus militärischen Gesichtspunkten entwickelt und anfangs nur vom Militär genutzt.

Alle Streitkräfte müssen

  • sich unter einem einheitlichen Kommando befinden, das dem Staat gegenüber für die Führung der Unterstellten verantwortlich ist,
  • sich durch Uniformen, Abzeichen, Zeichen oder andere aus der ferne erkennbare äußere Merkmale von der Zivilist | Zivilbevölkerung unterscheiden,
  • einem internen Disziplinarsystem unterliegen, das im Einsatzfall auch die Regeln der Kriegsführung durchsetzt,
  • die Waffen offen führen.

Umgangssprache

Umgangssprachlich bezeichnet man mit ein Militär auch ein führendes Mitglied im Militär, in einer Junta oder in einer Militärdiktatur.

Siehe auch

  • Portal Militär
  • Atomstreitkräfte
  • Militärbasen im Ausland
  • Armeegruppe
  • Militärischer Befehl
  • Preußische Armee
  • Bundeswehr
  • Schweizer Armee
  • Österreichisches Bundesheer
  • Nationale Volksarmee|NVA
  • US-Armee
  • Fremdenlegion
  • Kindersoldat
  • Miliz|Milizen
  • Söldner
  • Krieg
  • Kriegsgefangene
  • Haager Landkriegsordnung
  • Neutralität

Literatur

  • Friedrich Engels: Armee in: The New American Cyclopædia, 1857: http://www.mlwerke.de/me/me14/me14_005.htm


da:Militær en:Armed force eo:Armeo fr:Armée ja:軍隊 simple:Military sl:Oborožene sile sv:Militär zh-cn:武装力量

Kategorie:Militärwesen