Lexikon: Rezept

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Ein Rezept (v. lat.: recipe »nimm« des Arztes, sowie das darauf folgende receptus »erhalten« des Apothekers) ist eine Anleitung für die Mischung, Mischreihenfolge und Verarbeitung von Ausgangsstoffen, um ein bestimmtes Produkt zu erhalten. Rezepte gibt es in verschiedenen Fachbereichen:

Medizin und Pharmazie

In der ist das Rezept das Dokument, das den Apotheker ermächtigt, einem en ein bestimmtes Medikament zu verkaufen. Früher und in Einzelfällen heute noch ist es die Anleitung des es für den Apotheker zur Herstellung eines s. In vielen Ländern ist ein ärztliches Rezept notwendig, damit dem en oder der Patientin der Kaufpreis des Medikaments von der erstattet wird.

Manche Medikamente sind Verschreibungspflicht|rezeptpflichtig, d. h. ohne ärztliche Anweisung ist der Apotheker nicht berechtigt, das entsprechende Medikament zu verkaufen.

Chemie

Rezepte in der sind Angaben über die benötigten Mengen von Ausgangsstoffen, um ein bestimmtes Produkt zu Synthetisierung|synthetisieren.

Kochkunst

In der Kochkunst ist das Rezept eine Anleitung oder Vorschrift, die bestimmt, welche Zutaten nach bestimmten Verfahren zusammengegeben werden, um eine bestimmte Speise zuzubereiten. Dieses ist zumeist in Zutatenliste und Verfahrensanweisung aufgeteilt. Siehe dazu auch Kochrezept.

Automatisierungstechnik

Ein Rezept in der Automatisierungstechnik ist eine Wertesammlung von Prozessparametern, die im funktionalen oder verfahrenstechnischen Zusammenhang stehen. Vorbereitete, gespeicherte Rezepte können im Bedarfsfall (z. B. einem Produktwechsel) aufgerufen werden. Alle Änderungen der Prozessparameter werden somit zeitgleich aktiviert, so dass sich die Maschine/Anlage nie in einem sinnfreien Zwischenstadium befindet. Die Rezepttechnik als Bestandteil einer Prozessvisualisierung vermeidet Bedienfehler, minimiert Einrichtzeiten und erhöht die Produktsicherheit.

Problematik

Oft wird allgemein die Anleitung zur Lösung einer Aufgabe als Rezept bezeichnet. Die umgangssprachliche Redewendung „da gibt es kein Patentrezept“ bringt zum Ausdruck, dass es auf die Umstände ankommt.

Das grundlegende Problem von Rezepten ist die eingeschränkte Formalisierbarkeit von Wissen. Dies ist umso gravierender, je komplexer der Gegenstand und seine Wechselwirkung mit der Umgebung ist und gilt besonders für prozedurales Wissen.

Kategorie:Medizin Kategorie:Pharmazie Kategorie:Chemie Kategorie:Kochen Kategorie:Gesundheitswesen

da:Madopskrift en:Recipe fr:Recette ja:レシピ