Lexikon: Vater

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Ein Vater einer Person ist das männliche Elternteil dieser Person. Das deutsche Recht kennt den Begriff des Leiblichen Vaters: Für die Vaterschaft kommen drei Möglichkeiten (in absteigender Reihenfolge) in Betracht:

  1. Vater eines Kindes ist der Mann, der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter verheiratet ist. Diese Regelung findet unter Umständen keine Anwendung, wenn das Kind zwar während der Ehe, aber nach einem Scheidungsantrag geboren wurde. Wird ein Kind innerhalb von 300 Tagen nach dem Tod des Ehemanns geboren, so gilt der verstorbene Ehemann grundsätzlich als Vater.
  2. Vater ist der Mann, der die Vaterschaft anerkannt hat. Die Anerkennung bleibt schwebend unwirksam, solange ein anderer Mann - etwa wegen bestehender Ehe zum Zeitpunkt der Geburt - als Vater des Kindes gilt. Erst mit erfolgreicher Anfechtung der Scheinvaterschaft wird die Anerkennung des Vaters wirksam.
  3. Vater ist der Mann, dessen Vaterschaft gerichtlich festgestellt ist.

Die Sozialwissenschaften unterscheiden zwischen dem biologischen Vater (Genitor) und der Person, die die soziale Rolle der Vaterschaft wahrnimmt (sozialer Vater). In den meisten Fällen sind sozialer und biologischer Vater dieselbe Person, aber je nach Gesellschaftsstruktur oder individueller Situation können sozialer und biologischer Vater zwei verschiedene Personen sein (z.B. nach einer Scheidung und Wiederverheiratung).

Im übertragenen Sinne wird die Rolle des Vaters auch zur Beschreibung anderer Sachverhalte verwendet. Der "Vater des Gedankens" ist eine Umschreibung des Urheber. In Redewendungen wie "die Väter sagten..." steht "Väter" für die Vorfahren. Genauso wird Vaterland auch im Sinne von Heimat gebraucht.

Im Christentum drückt sich in der Bezeichnung Gott-Vater die väterliche Wesensart des Dreifaltigkeit|dreieinigen Gottes aus.

Vater kann man ab der Geschlechtsreife werden. Der jüngste bekannte Vater war 12 Jahre alt. Es gibt auch jüngere Angaben, wie 8 oder 10 Jahre. Der älteste Vater soll der amerikanische Arzt J. Hullinger aus Iowa mit 92 Jahren gewesen sein.

Literatur

Horst Herrmann, Vaterliebe. Ich will ja nur dein Bestes, Reinbek 1989, ISBN 3499182483
Barbara Drinck, Vatertheorien. Geschichte und Perspektive. Opladen 2005

Robert Richter, Martin Verlinden. Vom Mann zum Vater. Praxismaterialien für die Bildungsarbeit mit Vätern. Juventa 2000

Robert Richter, Eberhard Schäfer. Das Papa-Handbuch. Alles was Sie wissen müssen zu Schwangerschaft, Geburt und dem ersten Jahr zu dritt. Gräfe und Unzer 2005

Weblinks

  • http://www.vaeter.de/



---- Siehe auch: Verwandtschaftsbeziehung, Mutter, Genitor, Papa, Vaterliebe, Patriarchat, Paternologie

Kategorie:Verwandtschaft

en:Father eo:Patro fr:Père ja:父 nl:Vader pt:Pai simple:Father sv:Far